website templates

VENTILATOREN VIELFALT NACH MASS

Für jede Anwendung die perfekte Ausführung

BAUFORMEN

REITZ Radialventilatoren bieten aufgrund der modularen Bauweise nicht nur ein attraktives Preisleistungsverhältnis, sondern auch ein besonders breites Produktspektrum. Alle Bautypen sind in individuellen Ausführungen inklusive Antriebssystemen, Schallschutz und weiterem umfangreichen Zubehör verfügbar.

Lufttechnisches Spektrum

LUFTTECHNISCHES SPEKTRUM

Reitz Bautyp KBA

KBA

Reitz Bautyp KBE

KBE

Reitz Bautyp KBZ

KBZ

Reitz Bautyp KXA

KXA

Reitz Bautyp KXE

KXE

Reitz Bautyp KXS

KXS

Reitz Bautyp MAE

MAE

Reitz Bautyp MEE

MEE

Reitz Bautyp MKV/TKV

MKV / TKV

Reitz Bautyp MSE

MSE

Reitz Bautyp MXE

MXE

Reitz Bautyp REE

REE

Reitz Bautyp RGE

RGE

Reitz Bautyp RXM

RXM

Reitz Zubehör

ZUBEHÖR

AUSFÜHRUNGEN

Zur typischen REITZ Flexibilität in Konstruktion und Fertigung gehört nicht nur, dass wir Ventilatoren in jeder Größenordnung fertigen bis 10.000 kW, mit besonderen Antrieben (z.B. Dampfturbine) oder in Edelstahlausführung, wir bieten Ihnen so gut wie alle Bautypen jeweils in der Ausführung oder Ausführungskombination an, die perfekt zu Ihrem Anwendungsbereich passt.

Bei Prozessen, die einen System-Vordruck von mindestens 0,5 bar mit sich bringen, ist eine solide, druckfeste Ausführung erforderlich, um sicherzustellen, dass Schweißnähte, Wände, Flansche, Schrauben und andere Komponenten dem Systemdruck standhalten.

MIT SICHERHEIT DEM DRUCK STANDHALTEN

Bei der druckfesten Ausführung sind die Bauteile beidseitig durchgehend geschweißt. Entsprechend der Anforderung werden Werkstoffe ausgewählt und Wanddicken berechnet.

Druckfeste Ventilatoren von REITZ unterliegen der Druckgeräterichtlinie, die Schweißnähte werden per Farbeindringtest und mit einer Druckprobe getestet, alle prüfungsrelevanten Unterlagen sorgfältig archiviert.

Druckstoßfeste Ausführungen bis zu 10 bar (absolut) gehören zu unserem bewährten Lieferprogramm. Durchgehende Gehäuseverschweißungen und -versteifungen sorgen unter anderem für die erforderliche Stabilität.

KEINE SCHWACHPUNKTE BEI EXPLOSIONEN

Bei einem auftretenden Druckstoß im Bereich von 0,2 bis 10 bar, halten druckstoßfeste REITZ Ventilatoren dem Druck stand, ohne aufzureißen. Geringe Verformungen können auftreten. REITZ fertigte bisher mehrere hundert druckstoßfeste Ventilatoren in dem Bereich bis 10 bar.

Die Gehäuse werden durchgehend außen und innen geschweißt, Wanddicken, Flansche und Schrauben den berechneten Anforderungen angepasst. Zusätzlichen Schutz bringt die sternförmig umlaufende Gehäuseversteifung. Schweißnähte werden standardmäßig per Farbeindringtest getestet, alle prüfungsrelevanten Unterlagen sorgfältig archiviert. 

Wo entzündliche Stäube und Gase gefördert werden, sind besondere Sicherheitsvorkehrungen gefordert. Explosionsgeschützte Ausführungen von REITZ werden gemäß ATEX-Richtlinien mit allen erforderlichen Sicherheitsmerkmalen wie Spezialdichtungen und gasdichten Wellendurchführungen ausgerüstet.

RUNDUM PERFEKT ABGEDICHTET

Sowohl die ATEX-Ausführung für den europäischen Raum als auch die Funkenschutzversion für Ventilatoren, die außerhalb der EU aufgestellt werden, entsprechen der Norm EN 14986:2017 für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen. Jede Ausführung wird gemäß der internen REITZ Anforderungen durch die REITZ Qualitätssicherung geprüft und protokolliert.

Maßnahmen, die den hohen Sicherheitsstandard gewährleisten, sind unter anderem eine der ATEX-Kategorie gerechte Dichtung im Bereich der Wellendurchführungen, konstruktive Sicherheit, durchgängige Verschweißungen und Flanschverbindungen. 

Bei besonders problematischen Fördermedien wie toxischen Flüssigkeiten oder Gasen steht absolute Dichtigkeit an oberster Stelle des Anforderungsprofils. REITZ erfüllt mit ebenso viel Sorgfalt wie Know-how alle relevanten Sicherheitsstandards.

PERFEKTER SCHUTZ FÜR DIE UMGEBUNG

Damit nichts nach außen dringt und Menschen und Umgebung maximalen Schutz genießen, rüsten wir unsere gas-, flüssigkeits-, staubdichten Ventilatoren mit einem Dichtungssystem aus, das sich in der Praxis tausendfach bewährt hat. Neben der gasdichten Verschweißung des Gehäuses, werden Wellendurchgänge und Flanschverbindungen mit bewährten Dichttechniken wie der Mehrkammer-Labyrinthdichtung und je nach Anforderung mit Sperrgasanschluss oder Fettsperre ausgestattet. 

In der Praxis stellen extrem heiße Fördermedien eine der größten Herausforderung für den sicheren und störungsfreien Betrieb lufttechnischer Systeme dar. REITZ hat auf diesem Gebiet ein einzigartiges Know-how aufgebaut, das anspruchsvolle Anlagenbauer weltweit zur Erfolgssicherung ihrer Projekte nutzen.

GEGEN HEISSE MEDIEN BIS 500 ºC PERFEKT GERÜSTET

Extreme Prozesstemperaturen bis 500 ºC sind für REITZ Ventilatoren in Temperaturausführung kein Problem. Das spezielle REITZ Temperaturdesign einschließlich Verwendung zusätzlicher Kühlungs-, Dichtungs- und Isolierkomponenten stellt den Betrieb sicher. Zur Stabilisierung des Systems bei extrem hohen Temperaturen werden neben anderen Maßnahmen beispielsweise Konsole und Gehäuse thermisch getrennt oder ein Kühlluftventilator zur Unterstützung der Kühlscheibe und Stabilisierung der Lagertemperatur verbaut.
Darüber hinaus sind REITZ Ventilatoren für den störungsfreien Dauerbetrieb unter extremen Außentemperaturen ausgelegt. 

Höchsten Ansprüchen an Hygiene und Langlebigkeit genügen die korrosionsgeschützten Ausführungsvarianten von REITZ. Exakt auf den von Ihnen definierten Einsatzbereich zugeschnitten bieten wir ein breites Spektrum praxiserprobter und effektiver Korrosionsschutzmaßnahmen.

ANSTRICH UND BESCHICHTUNG DER OBERFLÄCHE

Grund-, Zwischen- und Deckanstriche
Eine einfache aber sehr bewährte Form des Korrosionsschutzes ist der Anstrich. Möglich sind alle Farben der RAL-Skala, sowie verschiedene Anstrichsysteme.

Verchromte, vernickelte, verzinkte Ausführung
Durch galvanisches Aufbringen von korrosionsresistenten Schichten wird ein zuverlässiger Schutz der Bauteile erreicht. Je nach Einsatzart und Anspruch sprechen gute Argumente für einen hochwertigen Schutz auf Basis von Chrom, Nickel oder Zink.

GUMMIERUNG UND SPEZIALBESCHICHTUNG

Gummierung und Spezialbeschichtung mit Halar® und Säkaphen®
Halar® ist ein hochwertiger thermoplastischer Fluorkunststoff, der chemisch sehr resistent ist und ausgezeichneten Korrosionsschutz mit guten thermischen Eigenschaften bietet. Halar® ist abriebfest, besitzt gute Antihafteigenschaften, besticht durch eine glatte, porenfreie Oberfläche und enthält keine Lösemittel.
Die thermischen Einbrennbeschichtungen von Säkaphen® bieten High-End-Korrossionschutz vor aggressiven Medien. Säkaphen® gewährleistet exzellenten Schutz vor stark sauren und alkalischen Medien, insbesondere bei hohen Temperaturen.

CHEMISCHE BEHANDLUNG DER OBERFLÄCHE

In erster Linie geht es bei der chemischen Behandlung darum, eine hohe Oberflächengüte zu erreichen.

Beizen
Mittels der Beizung zum Schutz und zur Säuberung der Oberfläche werden Oxide entfernt, insbesondere Anlauffarben, z.B. im Schweißnahtbereich, andere Verfärbungen und Korrosionspunkte konsequent beseitigt.

Passivieren
Bei Stahl und vielen anderen Metallen ist es unter Umständen sinnvoll, die Entstehung der schützenden Passivierungsschicht nicht dem Zufall zu überlassen. Die Entstehung der Passivschicht wird mit dem Verfahren gezielt beschleunigt.

Elektropolieren
Bei diesem elektrochemischen Abtragverfahren mit Fremdstromquelle wird die Mikrorauigkeit verringert und die Glätte des Metalls verbessert. So können Schmutz und andere Rückstände weniger leicht anhaften und die Bauteilflächen besser gereinigt werden.

MECHANISCHE BEHANDLUNG DER OBERFLÄCHE

In Kombination mit chemischen Oberflächenbehandlungen geben die mechanischen Verfahren erst den richtigen Schliff und Glanz.

Gleitschleifen
Laufräder und produktberührte Oberflächen werden in vielen Fällen zunächst gebeizt und passiviert, bevor sie dann per Gleitschleifverfahren die optimale Oberflächengüte erhalten. Dabei wird das zu bearbeitende Werkstück mit Schleifkörpern in einem Vibrationsbehälter bearbeitet, wodurch ein gezielter Materialabtrag erzeugt wird.

Sandstrahlen und Glasperlenstrahlen
Ähnlich wie beim Gleitschleifen geht es auch beim Sand- und Glasperlenstrahlen um die Erzeugung maximal homogener Oberflächen mit dem Nebeneffekt der materialverfestigenden Wirkung. Gleichmäßiges Entgraten, Entölen, Entfetten, Entzundern, Glätten, Polieren, Reinigen, Kanten abrunden und Schleifen sind die korrosionsmindernden Variationsmöglichkeiten dieser Behandlung.  

Herkömmliche Drossel- und Drallregelungen werden zunehmend von drehzahlgeregelten Systemen abgelöst. Dafür gibt es nachvollziehbare Gründe: Bei der Drehzahlregelung ist der Energieverbrauch nur so hoch wie betriebsbedingt tatsächlich erforderlich ist. Die Folge: Energieeinsparungen und eine verbesserte Energiebilanz.

MECHANISCHE REGELUNGSARTEN

Eine Drosselung mit einer Drosselklappe oder- Drosseljalousine ist die einfachste, aber auch verlustreichste Art der Drosselung. Je weiter das Drosselorgan geschlossen wird, je größer wird der Druckverlust. Durch den zusätzlichen Widerstand verändert sich die Anlagenkennlinie, während die Leistungsbedarfskurve des Ventilators unverändert bleibt.

Bei der Drallregelung wird durch die Verstellung der Leitschaufel ein Vordrall erzeugt. Sowohl die Anlagenkennlinie als auch die Leistungsbedarfskurve des Ventilators werden je nach Stellwinkel und Drall verändert.

VORTEILE DER GEREGELTEN DREHZAHL

100 % bedarfsgerechter Verbrauch
Lineare Regelcharakteristik
Geräuscharmer Lauf
Perfektes Anlaufverhalten
Mechanische Laufruhe

REGELUNG DER DREHZAHL

Bei der Drehzahlregelung wird immer nur exakt so viel Druckerhöhung in den jeweiligen Betriebspunkt eingebracht, wie das System an Widerstand zur Durchsetzung des erforderlichen Volumenstromes abverlangt. Dies bedeutet in lufttechnischen Anlagen mit quadratischen Kennlinien an einzelnen Betriebspunkten Einsparungen von über 80 Prozent ohne jede Minderung des Wirkungsgrades.

Drehzahlgeregelte Ventilatorensysteme von REITZ bestehen aus drei präzise aufeinander abgestimmten Komponenten. Die Mehrkosten des drehzahlgeregelten Systems amortisieren sich durch Einspareffekte im Durchschnitt innerhalb von zwei Jahren.

Bestehende lufttechnische Anlagen können im Rahmen einer Teilmodernisierung nachträglich mit Drehzahlregelung ausgerüstet werden. Sprechen Sie mit Ihrem Ansprechpartner von REITZ Retrofit! 

Verschleißschutz ist eine präventive Maßnahme, um hochwertige Bauteile vor abrasiven Materialien im Förderluftstrom zu schützen. Der positive Effekt: Standzeiten werden erhöht und Folgekosten vermieden. REITZ bietet das ganze Spektrum innovativer Verschleißschutzmaßnahmen unter Berücksichtigung optimaler Wirkungsgrade.

WIRKSAMER SCHUTZ, OPTIMALER WIRKUNGSGRAD

Für den wirtschaftlichen Anlagenbetrieb sind hohe Wirkungsgrade und lange Standzeiten absolute Grundvoraussetzung. Unnötiger Verschleiß kostet Millionenbeträge, durch nicht optimale Wirkungsgrade wird unnötig Energie verschwendet. Deshalb arbeitet die REITZ Entwicklungsabteilung in Kooperation mit renommierten Instituten und Fachhochschulen permanent an der Optimierung durch verbesserte Materialien und Geometrien. Standzeitgarantien von bis zu 15.000 Betriebsstunden für Laufräder und Gehäusekomponenten sind ein Ergebnis, das sich spürbar in der Betriebssicherheit und Rentabilität des Produktionsprozesses bemerkbar macht.

MASSNAHMEN FÜR VERSCHLEISSSCHUTZ:


Verschleißarme Laufradgeometrien
Optimierte Laufradtypen sorgen bei stark abrasiven Fördermedien grundsätzlich für eine reibungslosere und gleichmäßigere Durchströmung des Laufrades, sodass Anbackungen und Verschleißprozesse auf ein Minimum reduziert werden.

Verwendung geeigneter Materialien
Um Ihre Ventilatoren für höchste Beanspruchungen zu wappnen, verwenden wir ausschließlich besonders robuste, höherfeste Materialien von bewährter Güte.

Erhöhung der Materialstärke
Sowohl durch die Erhöhung der Materialstärke des Grundmaterials als auch durch das gezielte Einschweißen von Verschleißplatten in kritischen Bereichen zeichnen sich verschleißgeschützte REITZ Ventilatoren durch überdurchschnittliche Widerstandskraft und Langlebigkeit aus.

Hochpräzise Verarbeitung
In kritischen Bereichen wie Schweißnähten und Kanten ist eine besonders sorgfältige und gleichmäßige Verarbeitung gefordert, um von vornherein Anhaftungen und andere verschleißfördernde Prozesse zu vermeiden.

Schützende Oberflächenstruktur und Beschichtung
Spezielle Oberflächenstrukturen und Beschichtungen, die im REITZ Messzentrum und Labors permanent optimiert und aufeinander abgestimmt werden, schützen das Grundmaterial und optimieren den Feststofftransport.

INNOVATIVE LAUFRADGEOMETRIE WEIST DEN WEG

Die Balance zwischen den Erfordernissen des Verschleißschutzes und dem jeweils bestmöglichen Wirkungsgrad ist die hohe Kunst des Engineering. Auch bei feststofffördernden Ventilatoren muss nicht auf hohe Wirkungsgrade verzichtet werden. Je nach Druck- und Volumenstrombereich sind auch bei diesen Anwendungen Wirkungsgrade über 80 % realistisch. 

Um Anhaftungen bei wasserlöslichen Fördermedien bestmöglich zu vermeiden, empfiehlt sich eine Ventilatorenausführung mit Wassereindüsung, durch die eine kontinuierliche Reinigung während des Betriebs oder während des Stillstands möglich ist.

SPÜLUNG UND REINIGUNG MIT WASSEREINDÜSUNG

Durch die Wahl des geeigneten Laufrades können Anhaftungen weitgehend vermieden werden. Bei wasserlöslichen Fördermedien besteht darüber hinaus die bewährte Methode der Wassereindüsung, um Anhaftungen an Schaufelrad und Gehäuse auf ein Minimum zu reduzieren. Durch gezielt angeordneter Sprühlanzen und -düsen wird das Schaufelrad während des Betriebs gereinigt. Außerdem eignet sich die Einrichtung für die komplette Reinigung des Ventilators, die regelmäßig durchgeführt werden sollte. Hinweis: Trotz ausgereifter Eindüsungstechnik sind Anhaftungen nie hundertprozentig zu vermeiden. 

Häufig werden für besondere Anforderungen und Anwendungsbereiche verschiedene Ausführungsoptionen miteinander kombiniert. REITZ bietet über die gängigen Optionen hinaus auch Spezialkonstruktionen, die durch ihre Antriebsart, Konstruktion oder Zusatzausstattung eine individuelle Klasse für sich darstellen.

BESONDERE KONSTRUKTIONEN

Die besondere Leistungstiefe und Variantenvielfalt ist der Grund, weshalb anspruchsvolle Anlagenbetreiber bei speziellen Anforderungen bevorzugt REITZ vertrauen. Außergewöhnliche Lösungen und ein Engineering, das Herausforderungen sorgfältig und gewissenhaft meistert, sind die Vorraussetzung für reibungslosen Betrieb auch in kritischen Anwendungsbereichen. Grundlage der technischen Ausführung unserer Ventilatoren ist die DIN 24166. Darüber hinaus erfüllen wir die Anforderungen aus zahlreichen internationalen und branchenspezifischen Regelwerken und Normen

ANTRIEBSVARIANTEN

Nicht nur besondere Konstruktionen, sondern auch vielfältige und jeweils exakt auf die Aufgabe zugeschnittene Antriebskonzepte gehören zu unserem Leistungsportfolio. Von der Dampfturbine über den Trudelantrieb bis zum kombinierten Doppelantrieb erhalten Sie bei uns genau die hochspezialisierte Antriebslösung, die Effizienz, Betriebssicherheit und Verfügbarkeit Ihrer Anlage optimal fördert.

ZUSATZAUSSTATTUNG

Details machen den Unterschied. Hier eine kleine Auswahl bewährter Zusatzausstattungskomponenten, die sich auf Ihre Wüsche und Anforderungen zugeschnitten im täglichen Einsatz bewähren:

Überwachungseinrichtungen für Lagertemperatur, Schwingungen, Drehzahl etc.
Freiläufe, Getriebe, Rücklaufsperren
Feststellbremsen
Ölkonditionierung bei Gleit-/Öl- und Wälzlägern
Schmiereinrichtungen für Lagerungen
Komplexe Dichtungskonzepte mit Sperrgasversorgungen
MSR-Technik, Schalt- und Stuerschränke, Verkabelungen
Zugangserleichterungen wie Bühnen etc. 

© Copyright 2019 Reitz Group - All Rights Reserved